Wifi
Regional verdrahtet, deutschlandweit vernetzt.

Regional verdrahtet,
deutschlandweit vernetzt.

Digital Solutions Ideen mit System.

WLAN (Wireless Lan, Wifi)

Verbindung schaffen

Drahtlose Verbindungen mittels WLAN (Wireless Lan, Wifi) kennt fast jeder von zu Hause von seinem DSL-Router. Vermehrt sind aber auch im professionellen Bereich durch die mannigfaltigen mobilen Endgeräte drahtlose Zugänge gefragt – ob im Büro, in der Fabrikhalle oder auf dem Außengelände. Rein übertragungstechnisch unterscheiden sich die Anwendungsfälle von zu Hause und im professionellen Umfeld nicht wesentlich voneinander. Die Anforderungen an Geräte, Installation, Authentifizierung, Authorisierung und Stabilität der Übertragung können allerdings erheblich voneinander abweichen. Wir haben uns auf den Aufbau von Wifi-Netzen mit der Abdeckung von grösseren Gebieten im Business-Umfeld spezialisiert und können Ihnen hierfür eine erhebliche Hilfestellung bieten.

Seamless Roaming

Mit Seamless Roaming bzw. Seamless Handover ist im Wifi Bereich die Übergabe des Clients zwischen zwei Sende-Stationen gemeint, ohne dass die Verbindung nennenswert unterbricht. Dieses Verfahren ist für eine unterbrechungsfreie Verbindung gerade bei sich bewegenden Clients und einem Wechsel zwischen Access Points enorm wichtig. Der unscharfe Begriff nennenswert hängt ähnlich dem Begriff ‚Real Time‘ von einer genaueren Definition ab, die in der Regel im Zusammenhang mit dem Anwendungsgebiet getroffen wird. Wir bewegen uns bei Seamless Roaming mit der Verbindungsunterbrechung im Bereich von 100 bis 200 msec, so dass eine Verbindungsunterbrechung bei VoWLAN kaum zu bemerken ist. Seamless Roaming ist im Standard 802.11 in den Abschnitten 802.11k und 802.11r mittlerweile gut beschrieben, allerdings ist dies in den Chipsätzen der Hersteller und der einzelnen Firmware der Hersteller nicht unbedingt umgesetzt worden. Wir haben mannigfaltige Erfahrung in der Implementierung vom notwendigen Wechselspiel von Clients und Access Points, um eine nahtlose Übergabe in einem grösseren Empfangsgebiet zu realisieren.

V2X – 802.11p

Das autonome und vernetzte Fahren in digitalen Infrastrukturen ist ein wesentlicher Schritt, die Digitalisierung der Mobilität voranzutreiben und den zukünftigen Mobilitätsbedürfnissen der Menschen innerhalb von industrialisierten Gebieten gerecht zu werden. Im europäischen Raum hat sich der ETSI-ITS G5 Standard durchgesetzt, um auf kurzen Distanzen eine V2V und V2I Kommunikation zu etablieren. Im Zusammenspiel mit anderen Kommunikationstechnologien, die auf Metadatenserver zugreifen und die Fahrtinformationen mit weiteren Daten anreichern, können Zukunftsszenarios in der vernetzten Kommunikation abgebildet werden.

Wir haben uns darauf spezialisiert, für die Fahrzeuge des Öffentlichen Personennahverkehrs (Public Transport) und für Fahrzeuge, die mit Sondersignal (Emergency Vehicles) unterwegs sind, On Board Units und Road Side Units mit den entsprechenden Applikationen zu entwickeln, zu vertrieben und einzubauen.